Ausflug des GVC in den Böhmerwald

Kirchehrenbach. Bei schönstem Herbstwetter startete der Gesangverein Cäcilia Kirchehrenbach zu seinem 2-Tages-Ausflug in den Böhmerwald. Vorsitzender Michael Knörlein freute sich über einen vollen Bus. Erstes Ziel war Krummau an der Moldau. Die Kleinstadt in Tschechien zählt seit 1992 zum UNESCO Weltkulturerbe. Bei einem  Spaziergang mit Reiseleiter Martin Lohynski, führte der Weg
u.a. über den englischen und französischen Schlossgarten mit drehbarem Zuschauerraum, Winterreitschule, Burghöfen, Lateran-Unterburg, Barbier Brücke und innere Stadt mit St. Veitskirche, Jesuitenkolleg und die vielen schmalen und zauberhaften Gässchen in die herrliche Altstadt. Schönster Ausblick auf Krummau ist von der Schlossterrasse vor dem barocken Theater und Mantelbrücke. Nach einer Pause für eigene Erkundungen ging es weiter nach Budweis. Hier fand eine sehr informative Führung durch die berühmte Brauerei mit Bierprobe statt.

In Trebon wurde das Hotel bezogen und nach dem Abendessen wurde bei einem geführten Stadtrundgang die Innenstadt erkundet und die Gruppe konnte bei einem „Absacker“ den ersten Tag ausklingen lassen.

Nach dem Frühstück ging es nochmal nach Budweis zu einem Stadtrundgang . Hier standen die Sehenswürdigkeiten Hauptplatz, Kathedrale des hl. Nicolaus, Rathaus, Zusammenfluss der Maltsch und Moldau im Mittelpunkt. Anschlließend führte die Fahrt nach Hluboká mit Besichtigung des Schwarzenbergischen Märchenschlosses Frauenberg. Ein Spaziergang durch den Schlossgarten brachte die Reiseteilnehmer zur Mittagseinkehr  beim Schweik in Hluboká  mit böhmischer Küche. Die anschließende Heimfahrt führte über Pilsen, wo nochmal ein kurzer „Kaffeestopp“ stattfand, über Altdorf mit Abendeinkehr zurück nach Kirchehrenbach.

20180922_084510

20180922_123714

20180922_124833

20180922_130355

20180922_164651_009

20180923_130610

Einladungsschreiben Ausflug Krummau-Budweis

Logo
1024px-Ehrenbürg_1822_003

Ausflug 2018

Aktualisiert
02.11.2018