Presseinformation
Gesangverein Cäcilia Kirchehrenbach e.V. hielt Jahreshauptversammlung

Samstag, 17.12.2011

018 (2)

Kirchehrenbach. Nach einem vom gemischten Chor des GV Cäcilia Kirchehrenbach mitgestalteten Gedenkgottesdienst für die Mitglieder des GV Kirchehrenbach, konnte Vorsitzender Michael Knörlein zu einer gut besuchten 57. ordentlichen Generalversammlung im Vereinslokal Pöhlmann begrüßen.
Mit dem Lied "Das Gebet" gedachte der Chor seiner verstorbenen Mitglieder. Im Anschluss brachte Schriftführerin Jutta Pieger mit dem Protokoll das letzte Vereinsjahr in Erinnerung.
Vorsitzender Michael Knörlein erwähnte in seinem detaillierten Bericht u.a. die Änderung der Geschäftsordnung sowie vor allem die chorischen Höhepunkte bei der Teilnahme am Passionskonzert der Sängergruppe in Forchheim sowie das gemeinsame vorweihnachtliche Konzert zusammen mit dem Musikverein. Bei Jubiläen in Reuth und des örtlichen THW brachte sich der Chor ebenfalls ein. Als gesellschaftliche Highlights stellte der Vorsitzende die Sonnwendfeier am neuen Platz (dem unteren Walberlaparkplatz) mit sehr großem Zuspruch in der Bevölkerung heraus. Ein Ausflug nach Rüdesheim und Mainz war ebenfalls eine Bereicherung des Vereinslebens, welches gesellschaftlich mit einer Winterwanderung nach Langensendelbach und Hetzles begann.
Chorleiter Toni Postler ging in seinem Bericht auf die chorischen Aspekte ein und skizierte die derzeitige Arbeit im gemischten Chor und Cantabella.
Mit dem Bericht der Kinder-und Jugendchorleitung, welchen Jugendbeauftragte Melanie Götz vortrug, beendete diese zugleich ihre 10-jährige Tätigkeit in diesem Amt. Melanie Götz wurde in diesem Jahr mit dem Preis "Ehrenamtliche des Jahres" durch den KJR ausgezeichnet. Auch Kinderchorleiterin Ruth Weis legt ihr Amt zum Jahresende nieder und der Verein ist wieder auf der Suche nach einer Nachfolgerin bzw. Nachfolgers.
Einen erfreulichen Kassenbericht mit einem Plus, konnte Kassier Beate Postler vorlegen. Sie verwies dabei auf den positiven Effekt des neuen Platzes für die Sonnwendfeier. Kassenprüfer Josef Gebhardt bescheinigte eine einwandfreie Kassenführung.
Im Anschluss an die Berichte ehrte Vorsitzender Michael Knörlein zusammen mit der 2.Vorsitzenden Edeltraud Rösch die Mitglieder Martin Römer für 50-jährige Vereinstreue und Harald Trautner für 40-jährige Vereinstreue sowie Bernhard Betz für 25-jährige Vereinszugehörigkeit. Für 10-jahre aktives Singen wurden Laura Wunderlich, Anna Maria Pauli und Julia Postler geehrt.
Die Neuwahlen bestätigten 1.Vorsitzenden Michael Knörlein, 2.Vorsitzende Edeltraud Rösch, Schriftführerin Jutta Pieger und Kassier Beate Postler. Ebenso wurden Kulturwart Werner Löblein und Fahnenjunker Roland Postler in ihren Ämtern bestätigt. Neu im Amt ist als Jugendbeauftragte Sabine Postler-Götz. Die Vorstandschaft wird ergänzt durch die Beisitzer Ernst Franz, Renate Dietz, Doris Roppelt, Inge Hofmann, Erika Buchaly, Melanie Götz (neu). Die Kasse wird weiterhin von Josef Gebhardt und Martin Trautner geprüft.
In einem Grußwort stellte 2. Bürgermeister Alfons Galsterdie Bedeutung des Ehrenamtes und auch die damit manchmal verbundenen Belastungen heraus. Jedoch sollte man sich die Freude nicht verderben lassen und das positive im Auge behalten.
Mit einer Vorschau auf das kommende Vereinsjahr beendete Vorsitzender Michael Knörlein die harmonische Generalversammlung, welche in Zukunft auch terminlich außerhalb der Adventszeit verlegt wird.

Logo
1024px-Ehrenbürg_1822_003

Generalversammlung 2012

Aktualisiert
22.08.2018