Nachwuchs gefiel mit „Gruselstück“

Melodien aus Film, Musical, Oprt und Operette bildeten den Rahmen einer
Konzertveranstaltung des Gesangvereins Cäcilia Kirchehrenbach.

In der Schulaula konnte der Vorsitzende Michael Knörlein auch viele auswärtige Gäste zu dieser erstmals ausgeführten Konzertmischung begrüßen, bei der Chorleiter Toni Postler die Gesamtleitung hatte und auch durch das Programm führte. 
Zum Auftakt wartete der gemischte Chor mit einer Partie aus der Oper „Schwarzer Peter“ auf. Mit „American Petrol“, „Schenk mir doch ein kleines bisschen Liebe“ (aus „Frau Luna“), der „Freifisch“-Parodie auf den „Freischütz“, dem Stück „Wunderbar“ aus „Kiss me Kate“ und abschließend dem Stück „Teure Heimat“ aus „Nabucco“ brachten die Sänger die vielfältigen Facetten ihres Repertoires zur Geltung. Beschwingte Akzente setzte „Cantabella“ mit Themen aus den Filmen „Blondinen bevorzugt“ und „Yellow Submarine“ sowie den Musicals „West Side Story“ und „Phantom der Oper“; Andreas Ringel begleitete hierzu vorzüglich auf dem Klavier. Mit dem Musical „Die Birkennase“, in dem Waldgespenster ihr Unwesen treiben, setzte der Kinder- und Jugendchor auch schauspielerische Akzente. 

KGVC1010

Der neuen Chorleiterin Kerstin Suft gelang es mit der Unterstützung einiger Mütter bei der Vorbereitung, in dem gespenstisch, gruseligen Stück die Talente der Kinder gekonnt in Szene zu setzen. Für die Technik sorgte Markus Erlwein. Der begeisterte Beifall der Zuhörer bestärkte die Vereinsverantwortlichen, Auftritte der Jugend als belebendes Element bei künftigen Veranstaltungen zu wiederholen.o m

Logo
1024px-Ehrenbürg_1822_003

Musical- Oper- und Operettenmelodien

Aktualisiert
22.08.2018