Berichte von der Jahreshauptversammlung 2009

Gesangverein Cäcilia Kirchehrenbach e.V. hielt Jahreshauptversammlung
Datum: Mittwoch, 8. Dezember 2009

KIRCHEHRENBACH (gan) - Zahlreiche Mitglieder konnte der Vorsitzende des Gesangvereins Cäcilia Kirchehrenbach, Michael Knörlein, zu der diesjährigen Jahreshauptversammlung im Gasthaus Pöhlmann begrüßen. Nach der Bekanntgabe der Tagesordnung und dem Totengedenken, wurde von der Schriftführerin Jutta Pieger das Protokoll zur vorjährigen Versammlung verlesen. Auf ein ausgefülltes Vereinsjahr konnte Vorsitzender Michael Knörlein in seinem detaillierten Bericht eingehen. So informiert er über diverse Auftritte des gemischten Chores und des Jungen Chores, der sich nunmehr Cantabella benennt, bei Konzerten und anderen Veranstaltungen, hierbei die Feier anlässlich des 10-jährigen Bestehens dieser Sangesformation, zusammen dem Quartett "4-Zylinder sticht". Als großen Erfolg bezeichnete er die Aufführung des Musicals "Aglaia" im Musikerheim durch den Kinderchor, der auch noch weitere Auftritte absolvierte, eine Theatervorführung von "Chapaue Claque" besuchte und auf der KHF-Hütte übernachtete. Eine Weihnachtsfeier wurde für den gemischten und jungen Chor und auch für den Kinderchor abgehalten. Die Sängergruppenversammlung in Wiesenthau wurde besucht und eine gemeinsame Probe der Männer zusammen mit dem MGV Reuth. Er berichtet von einer Winterwanderung in das Sängerkreisarchiv Höchstadt und dem Lauberberg, von dem Fest- und Ehrungsabend anlässlich des 40-jährigen Jubiläums des Frauen- und gemischten Chores mit Bundesgeschäftsführer Kraatz, der traditionellen geistlichen Nachtwache am Gründonnerstag, der Sonnwendfeier am Walberla, dem Ausflug nach Sachsen-Anhalt und vielem mehr. Bei verschiedenen Geburtstagen und Jubiläen wurde gratuliert und 5 Ständchen gesungen. Aber auch verschiedene Vorstandssitzungen fanden statt, um den Betrieb des 339 Mitglieder starken Vereins in Schwung zu halten. Diesem aufschlussreichen Bericht des Vorsitzenden konnte der Chorleiter Toni Postler wie alle Jahre kaum etwas hinzufügen. Er bemerkt aber, dass sich die intensivierte Probenarbeit auszahlt, denn wenn das Liedgut beherrscht wird und man nicht mit Text und Stimme zu kämpfen hat, wirkt sich dies positiv auf den Vortrag aus. Er geht hierbei vor allem auf den Auftritt beim Wandelkonzert in Unterleinleiter und die Gottesdienstgestaltung im Oktober des gemischten Chores ein, bezieht dies aber ebenso auf das Jubiläumskonzert des Jungen Chores. Die Kinderchorleiterin Birgit Albert berichtet von 31 Proben, davon einmal am Samstag und sieht den Höhepunkt natürlich im Musical Aglaia. Sie lobt ausdrücklich die Disziplin des Sängernachwuchses. Die Kassenverwalterin Beate Postler legt den derzeitigen Kassenstand, anhand von Einnahmen und Ausgaben dar und bekommt von den Kassenprüfern, durch Martin Trautner, eine saubere Kontoführung bescheinigt. Nachdem Vorsitzender Michael Knörlein noch einen Ausblick auf das kommende Vereinsjahr gegeben hatte, wurde unter Wünsche und Anträge der Eintritt des GVC Kirchehrenbach in den "Förderverein Chorakademie des Fränkischen Sängerbundes im Benediktiner Kloster Weißenohe e.V." von den anwesenden Vereinsmitgliedern einstimmig beschlossen. Eine von Werner Löblein erstellte und kommentierte Bilderschau beendete die harmonische Versammlung.

Logo
1024px-Ehrenbürg_1822_003

Jahreshauptversammlung 2009

Aktualisiert
06.06.2019